Energie tanken - gestärkt in den Alltag zurückkehren

Allgemein

Was bedeutet Ayurveda?

„Ayu“ bedeutet Leben und „veda“ bedeutet Wissen, also etwa „Die Wissenschaft vom Leben“

 

Ayurveda hilft?

Kranke Menschen wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Gesunde Menschen auszubalancieren oder im Gleichgewicht zu erhalten.

 

Laut Ayurveda gibt es vier verschiedene Ursachen, die zur Krankheit führen.

  • Nicht ausbalancierte Doshas
  • Unausgewogene Ernährung, unausgewogenen Lebensgewohnheiten mit der Folge von Ungleichgewichten in Blut, Muskeln, Gelenken, Fett- und Hormonhaushalt
  • Nicht ausbalancierte Ausscheidung über den Verdauungstrakt oder das Urogenitalsystem
  • Übermäßige Stressbelastung, auch schlechte Arbeitsbedingungen mit der Folge eines disharmonischen Geistes und einem exzessiven, zu geringen oder unpassenden Gebrauch der Sinne und der daraus entstehenden Handlungen.

Buchung

Die Buchung des Kuraufenthaltes im Amandro Ayurveda Health Resort erfolgt über den direkten Kontakt mit uns.

Preise und Details

Die Preise und Details erfahren Sie auf der Seite Die Details.



Die Doshas

Was bedeutet Dosha?

Dosha bedeutet Lebensenergie. Jeder Mensch verfügt über eine individuelle Zusammensetzung der drei Dosha-Energien Vata, Pitta und Kapha. Aus dem Verhältnis der drei zueinander, das jeder Mensch bei der Geburt mitbekommt, geht die Konstitution und Persönlichkeit des Menschen hervor. Sie prägen die körperliche Erscheinung, Verhaltensformen sowie die Anfälligkeit für Krankheiten. Befindet sich das ursprüngliche Dosha-Gefüge in seinem harmonischen Gleichgewicht und Normalzustand, so ist der Mensch gesund, widerstandsfähig und glücklich. Sind die 3 Energien jedoch gestört oder im Ungleichgewicht, überwiegt also ein Dosha oder wird ein Dosha nicht berücksichtigt, so ist dies die Ursache von physischen und psychischen Beschwerden aller Art. Das können Alltagsprobleme wie innere Unruhe, Schlaflosigkeit, Sorgenkarussells, Kopfschmerzen oder Antriebslosigkeit bis hin zu schweren Erkrankungen wie Diabetes, Rheuma oder Krebs sein. Im Ayurveda betrachtet man all diese Beschwerden als unterschiedliche Ausdrucksformen von Vata, Pitta und Kapha.

Was bedeutet Vata?

Vata stammt aus dem Sanskrit und bedeutet „Luft, Wind“. Es ist verantwortlich für alle Bewegungsabläufe im Körper, sowohl physische als auch psychische. Vata steht für das Prinzip der Leichtigkeit und Veränderung. Als kosmische Verbindung steht es für den Wind und das Grundprinzip der Veränderlichkeit. 

Vata ist kalt, flexibel, trocken und durchdringend. Die notwendigen Bewegungen des Atems, des Herzens und der Verdauung gehören ebenso zu Vata wie das Nervensystem, der Bewegungs-apparat und das Immunsystem.

 

Der Vata-Typ:

  • sehr groß oder sehr klein
  • schlank, dünn, zart
  • längliches Gesicht, kleine Augen
  • unregelmäßige Zähne und schmale Lippen
  • geringes Gewicht und leichter Körperbau
  • trockene Haut, trockene Haare, lockiges, krauses Haar
  • Venen gut sichtbar
  • neigt zu trockener Haut
  • friert leicht, speziell an Händen und Füßen
  • begeisterungsfähig, geistig sehr wendig
  • geht Dinge schnell an
  • hat eine Abneigung gegen kaltes und windiges Wetter
  • unregelmäßiges Hungergefühl und unregelmäßige Verdauung, Neigung zur Verstopfung
  • schnelle Auffassungsgabe und gutes Kurzzeitgedächtnis
  • Neigung zu Sorgen und Kummer sowie zu leichtem und unterbrochenem Schlaf
  • spricht schnell und wechselt oft das Thema
  • kann Dinge nicht so gut ein- und durchhalten
  • verspricht viel, kann aber dann nichts einhalten
  • hat viele Ideen, bringt aber nur wenig zu Ende

Was bedeutet Pitta? 

Pitta heißt übersetzt „Galle“ und entsteht aus den Elementen Feuer und einem kleineren Anteil Wasser. Es ist für alle biochemischen Aktivitäten verantwortlich. Pitta hat einen Bezug zur Sonne und sein Grundprinzip ist die Umwandlung. Es beeinflusst daher den Stoffwechsel sowohl im Bereich der Verdauung als auch im Bereich der geistigen Fähigkeiten eines Menschen und dessen Intelligenz. Das Umsetzungs- oder Umwandlungsprinzip findet also sowohl auf der körperlichen als auch auf der geistigen Ebene statt. Pitta ist heiß und trocken.

 

Der Pitta-Typ:

  • mittelschwerer Körperbau
  • geht Dinge mit mittlerer Geschwindigkeit an
  • arbeitet sehr systematisch und organisiert
  • Abneigung gegen Hitze
  • starker Hunger, gute Verdauung, kann Mahlzeiten schlecht ausfallen lassen
  • mittlere Auffassungsgabe und Gedächtnis
  • guter Redner
  • gibt Erlerntes systematisch wieder
  • unternehmenslustiger und mutiger Charakter
  • Neigung zu Ungeduld und Ärgerlichkeit
  • präzise und genau, Neigung zur Perfektion
  • leicht erregbar
  • bevorzugt kalte Speisen und kühle Getränke
  • Neigung zu Sommersprossen und Muttermalen
  • liebt Aufenthalt in der Natur, Meer, Berge
  • muss sich sportlich betätigen um sich gut zu fühlen
  • hoher Haaransatz, neigt früh zu Geheimratsecken und Glatzenbildung

Was bedeutet Kapha? 

Kapha besteht aus den Elementen Wasser und Erde, das Grundprinzip ist die Trägheit. Kapha wird oft mit „Schleim“ übersetzt. Es schenkt dem Körper Ruhe, Ausdauer und Immunkraft. Es steht für Stabilität, das Nährende, Fürsorgliche, Mütterliche und ist auf körperlicher Ebene für alles Feste zuständig. Kapha ist kühl.

 

Der Kapha-Typ:

  • stabiler und schwerer Körperbau, Neigung zu Übergewicht
  • große Stärke und Ausdauer
  • geht Dinge methodisch und langsam an
  • Neigung zu glatter und fetter Haut
  • geringes Hungergefühl und langsame Verdauung
  • ruhige und beständige Persönlichkeit
  • langsame Auffassungsgabe, aber gutes Langzeitgedächtnis
  • tiefer und langer Schlaf
  • kräftiges, eher dunkles Haar
  • schwer aus der Ruhe zu bringen
  • steht zu seinem Wort, bleibt dran
  • neigt zur Melancholie
  • nimmt Dinge schwer
  • neigt zur Jammerei und bewegt sich nicht so gerne


Zusammenfassung:

  1. Krankheit im Sinne der ayurvedischen Lehre bedeutet, dass die Doshas im Ungleichgewicht sind. Auf der einen Seite bringen körperliche Ursachen, wie z. B. ungesunde, unausgewogene Ernährung, Hunger, zu viel Sport, einseitiger Geschmack, schlechte Verdauung, etc. die Doshas ins Ungleichgewicht, auf der anderen Seite spielen auch mentale und geistige Ungleichgewichte, die durch schlechte Arbeitsbedingungen, Stress, negatives und „schlechtes“ Denken gefördert werden, eine entscheidende Rolle für die Entstehung von Erkrankungen.
  2. Um gesund zu leben und gesund zu bleiben benötigen wir Ausgeglichenheit auf körperlicher und geistiger Ebene. 
  3. Unachtsamkeit und Unbewusstheit im Alltag haben zur Folge, dass man sich falsch ernährt, negative Gedanken zulässt und unbedachte Handlungen ausführt. Auch die unachtsame Einnahme von Medikamenten gehört in diese Rubrik.
  4. Die ayurvedische Lehre erklärt, dass derjenige Mensch, der achtsam und bewusst lebt, bei guter Gesundheit bis zu 120 Jahre alt werden könnte.

Wie wird das Ungleichgewicht im Körper beurteilt?

 

Es gibt drei Hauptuntersuchungstechniken, die unser Ayurvedaarzt anwendet, um das Ungleichgewicht oder die Krankheiten des Menschen zu erkennen.

  • Anschauen, ggfs. Palpation (Abtasten)

  • Pulsdiagnose
  • Anamnese - Fragen und Antworten 

Was bedeutet klassisches Pancha-Karma?

 

Es werden ein bis fünf therapeutische Wege beschritten:

1. Nasya – Nasenreinigung

2. Vaman – Emesistherapie (medizinisches Erbrechen) für den Magen

3. Virechana – Medizinische Reinigung

4. Vasthi – Darmreinigung

5. Raktha Moksha – Blutreinigung durch Blutegel (dies wird im Amandro Ayurveda Health Resort nicht praktiziert)


Ablauf der klassischen Ayurveda-Kur im Amandro:

  • Jeder Mensch kommt mit seinen speziellen Symptomen. Bei dem einen handelt es sich um eine schwere chronische Erkrankung, wie z. B. Diabetes, Rheuma oder Krebs, bei dem anderen vielleicht „nur“ um ein Schlafdefizit.
  • Am Anfang der Ayurvedakur werden Ihre Beschwerden, Krankheiten oder Ungleichgewichte im Körper aufgenommen und analysiert. Der Chefarzt erklärt Ihnen, um welche Problematik es sich bei Ihnen handelt und was zu tun ist.
  • Je nachdem, welche „Schwere“ die Erkrankung hat oder ob der Verdacht besteht, dass eine akute Krankheitsform in eine chronische übergehen könnte, empfiehlt der Arzt Ihnen eine spezielle medizinische, über das Entgiftungsprogramm der Pancha-Karma Kur hinausgehende, Heilbehandlung. Es geht dabei darum, dass Problem direkt aufzulösen, nicht erst ein paar Jahre später.
  • Eine solche zusätzliche Behandlung findet ausschließlich in Abstimmung mit Ihren Wünschen und Zielen statt. Sie haben die Wahl.
  • In der klassischen Pancha-Karma Kur werden die medizinischen Kräuter, Massageöle und die Ernährung individuell auf Ihre persönliche Form der Entgiftung, Ausleitung und Entschlackung ausgerichtet. Dieses ist im Preis der Kur enthalten.
  • Sollten darüber hinaus, wie oben beschrieben, besondere medizinische Kräuter-Aufbaumittel erforderlich sein, werden diese gesondert in Rechnung gestellt. Die Kosten variieren, je nachdem welche Kräuter in welchen Mengen benötigt und verwendet werden. Aus diesen Kräutern wird Ihre Medizin hergestellt, bzw. gekocht. Damit können wir sicherstellen, dass es sich um qualitativ hochwertige Produkte und keine maschinell hergestellten Arzneien handelt. Letztere sind in der Qualität unterschiedlich und nicht so sicher wie unsere selbst hergestellte Medizin.
  • Gerne bespricht der Chefarzt die Möglichkeiten mit Ihnen bei der Konsultation.
  • Außerdem gibt es die Möglichkeit, Akupunkturbehandlungen zu buchen, wenn diese indiziert sind. Falls Sie bereits eine Ayurveda Kur bei uns gebucht haben, bekommen Sie die Akupunktur zu unserem Bonuspreis von 20 € pro Behandlung.
  • Mit unserem Projekt Amandro Ayurveda Health Resort stehen wir für höchste Qualität. Die Körperbehandlungen werden mit heimischen Kräutern, von denen die meisten in unserem eigenen Kräutergarten angebaut werden, durchgeführt. Nur diese Kräuter werden z. B. zu Ölen verarbeitet. 
  • Wir nutzen diese Kräuter, um unsere eigene Rezepturen herzustellen und damit den spezifischen Anforderungen jedes Patienten gerecht zu werden. Die Patienten sollten beachten, dass diese Rezepturen keineswegs mit Pillen, Sirups und anderen Medikamenten in der modernen Medizin vergleichbar sind.

Diese Kräuterarzneimittel werden mit altem Wissen hergestellt, das über Jahrhunderte erhalten geblieben ist. Wir betrachten jede einzelne Kräuter- und andere Behandlungsmethode mit Respekt. Wir beginnen nie mit einer Behandlung, ohne die hierzu verwendeten Medikamente zu ehren.

  • Wir garantieren, dass unsere eigenen individuellen Kräuter sowie die daraus hergestellte Medizin zu100 Prozent aus natürlichen Zutaten besteht und dass es keine Inhaltstoffe wie Blei, Quecksilber und Arsen gibt. 
  • Sie erhalten von unserem Arzt ein Zertifikat über die Kräuter und eine Rechnung. Falls Sie möchten, können Sie die Rechnung zusammen mit den Kurkosten bei Ihrer privaten Krankenkasse einreichen. Möglicherweise wird Ihnen ein Teil der Kosten erstattet! 

Entgiften

  • Entgiftung steht stets am Anfang einer Kur.
  • Bei der Krankheitsentstehung spielt neben den Doshas auch die Belastung durch Toxine eine Rolle. Diese gelangen entweder von außen in den Körper, entstehen bei schwacher Verdauungsleistung oder können durch geistige Belastungen, wie z. B. Stress und Überforderung hervorgerufen werden.
  • Die Toxine lagern sich in Geweben und Zellen ein und behindern deren natürliche Versorgung, Reinigung und Ernährung.
  • Unwohlsein und Energieverlust können darauf zurückgeführt werden. Lange Belastungen können zu Erkrankungen wie Verdauungsbeschwerden, hormonellen Ungleichgewichte, Schmerzen in der Wirbelsäule usw. führen. 
  • Für mehr Wohlbefinden muss der Körper zunächst entgiften und entschlacken. Damit wird das Energiesystem wieder aktiviert. 

Am Tag der Entgiftung – was ist zu beachten?

  • Achten Sie auf Gelassenheit und Ruhe.
  • Trinken Sie möglichst viel abgekochtes Wasser über den Tag verteilt.
  • Wenn es Ihnen möglich ist, nehmen Sie an diesem Tag keine ungekochte Nahrung zu sich.
  • Am Morgen gibt es zum Frühstück Reissuppe, am Mittag gesunden roten Reis mit gekochten Gemüsebeilagen.
  • Bitte vermeiden Sie an diesem Tag scharfes Essen und bestimmte Obstsorten wie Ananas, Maracuja und Mangustinen oder essen Sie gar kein Obst. 
  • So können Sie sehr von der Entgiftung profitieren.


Yoga

  • Wir haben zwei hochqualifizierte Yoga-Lehrer, die im Wechsel die Yogastunden während Ihrer Kur durchführen. Auf Wunsch der meisten Gäste finden die Stunden am Nachmittag gegen Sonnenuntergang statt.
  • Dadurch können unsere Kurgäste morgens länger schlafen. 
  • Bei Bedarf oder auf Wunsch können wir auch Sondertermine am Morgen gegen 7 Uhr organisieren. 
  • Außerdem ist es möglich, zusätzliche Yoga- Einzelstunden zu buchen (zwischen 10 und 15 Euro, je nach Personenzahl). Zur Organisation sprechen Sie uns einfach an.
  • Es empfiehlt sich, leichte und bequeme Kleidung zu tragen, damit Sie sich gut bewegen und dehnen können. 
  • Benutzen Sie am Abend einen Moskitoschutz.

Ernährung

  • Bei der Erstkonsultation fühlt der Arzt eine Krankheit oder Veränderung anhand des Pulses und erkennt daraus die Ungleichgewichte in den Doshas. Das bedeutet, dass der aktuelle Zustand der Doshas nicht Ihrem ursprünglichen Doshatyp entspricht.
  • Warum? Weil Sie gerade nicht mit einem ausgeglichene Dosha-Körpertyp aus ihrem Heimatland anreisen. Sie kommen in der Regel mit viel oder wenig Alltagsstress sowie körperlichen Beschwerden. Sind die Dosha ausbalanciert, bedeutet das, dass Sie gesund sind.
  • Der Arzt stellt die für Sie richtigen Nahrungsmittel fest und gibt diese Informationen an die Küche. So wird festgelegt, was Sie zu Essen und Trinken bekommen, um Ihre derzeitigen Beschwerden aufzulösen. 
  • Machen Sie sich bitte zuerst bewusst, dass es sich bei Ihrer Ayurveda-Kur um eine Heilbehandlung handelt und Sie sich damit in einem Kur-Aufenthalt befinden. Sie haben dadurch die Möglichkeit, auf körperlicher und geistiger Ebene zu gesunden und sich zu entwickeln. Wenn Sie möchten, nutzen Sie die Zeit, um diese Entwicklung zu unterstützen und zu fördern.
  • Die Ernährung richtet sich außerdem nach den ayurvedischen Behandlungen, die Sie an dem jeweiligen Tag bekommen werden. Wenn Sie z. B. am Tag eine Darmreinigung haben, bekommen Sie als dazu passende Mahlzeit am Morgen eine Reissuppe. Diese bereitet Sie optimal auf die Reinigung vor.
  • Auf diese Weise werden die Dosha-Spitzen genommen und gleichzeitig die schwachen Doshas gestärkt. Stück für Stück nähern Sie sich so dem Ziel, Ihren Original-Dosha-Typus wieder zu erlangen.
  • Bei der Abschlusskonsultation gibt der Arzt Ihnen Anweisungen mit, damit Sie die balancierten Doshas zuhause erhalten und so gesund wie möglich weiterleben können. 
  • Falls Sie spezielle Unverträglichkeiten oder Allergien haben, informieren Sie den Arzt bitte bei der Erstkonsultation. 
  • Es kann sein, dass Sie aus vergangenen Ayurvedakuren Informationen über Ihren Dosha-Körpertypus und entsprechende Ernährungsvorschläge bekommen haben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Wünsche, die daraus resultieren, nicht berücksichtigen können, es sei denn Sie bringen ein Zertifikat mit, das die Qualifikation des damals behandelnden Arztes ausweist. Bitte legen Sie es bei der Erstkonsultation des Arztes vor.Nichtsdestotrotz machen wir uns ein eigenes Bild von Ihrer Fehlbalance zum aktuellen Zeitpunkt und geben Ihnen die entsprechenden Behandlungs- und Ernährungsrichtlinien.

Die Küche

Im Amandro Ayurveda Health Resort servieren wir ausschließlich ayurvedische und vegetarische Gerichte. Es gibt eine breite Palette an Delikatessen, wie z. B. jeden Tag frisch zubereiteten roten Reis, verschiedene Beilagen aus frischen Gemüsen sowie Currys und Salate. Fast alle unsere Lebensmittel beziehen wir lokal, Gemüse und saisonales Obst sind frisch vom Markt oder aus unserem eigenen Garten. Wir bemühen uns, wenn möglich, Bio-Produkte anzubieten.

So gewährleisten wir Ihnen frische, gute und gesunde Zutaten, wann immer Sie eine Mahlzeit bei uns einnehmen.

Innerhalb einer Ayurveda- oder Diätkur werden die Gerichte auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmt, auch vegan, wenn gewünscht, und individuell zubereitet. So lernen Sie auf der einen Seite die Spezialitäten der Küche Sri Lankas kennen und haben gleichzeitig die Gewähr, dass Ihre persönlichen Bedürfnisse erfüllt werden.

 

Lokale Früchte

Da Sri Lanka viele einheimische Früchte hat, haben Sie die Chance, verschiedene saisonale Früchte zu probieren - was ein ausgesprochen einzigartiges und angenehmes Erlebnis sein kann. Die Früchte sind ungespritzt und werden aus eigenem Anbau am Haus oder von uns bekannten Obstbauern vor Ort geholt.


Wichtige allgemeine Hinweise:

  • Machen Sie sich bitte zuerst bewusst, dass es sich bei Ihrer Ayurveda-Kur um eine Heilbehandlung handelt und Sie sich damit in einem Kur-Aufenthalt befinden. Sie haben dadurch die Möglichkeit, auf körperlicher und geistiger Ebene zu gesunden und sich zu entwickeln. Wenn Sie möchten, nutzen Sie die Zeit, um diese Entwicklung zu unterstützen und zu fördern.
  • Es kann unter Umständen wichtig für Sie sein, ein Einzelzimmer zu belegen, um die Ablenkung durch andere Menschen und äußere Dinge so gering wie möglich zu halten und um Abhängigkeiten zu vermeiden. So kann man die Chance nutzen, sich selbst zu entdecken.

Wichtige Hinweise zur Behandlung:

In den Kurbeschreibungen wird stets viel Wert auf Behandlungszeiten und Anwendungen pro Tag gelegt. Dadurch kommt es manchmal zu Missver-ständnissen.

  • In unseren Kurbeschreibungen finden Sie die Angabe: drei bis fünf Behandlungen am Tag, als Behandlungszeiten ca.90-120 Minuten pro Tag bei Pancha-Karma-Kuren.
  • Da jeder Gast mit verschiedenen Symptomen und unterschiedlich schweren Erkrankungen zu uns kommt, kann der Ayurveda Arzt erst vor Ort beurteilen, was, wann, wie und in welcher Abfolge gemacht werden soll. Aus diesem Grund kann eine Behandlung mal kürzer sein, weil der Gast die Kraft für die Reinigung und Ruhe benötigt oder sehr lang sein, weil gerade alle Gifte ausmassiert und ausgeschwitzt werden müssen.
  • Der Behandlungsplan wird also individuell für den Gast geschrieben. So kann es vorkommen, dass der eine Gast z. B. ein Shirodara am fünften Tag der Kur bekommt, ein anderer erst am zehnten oder auch gar nicht, weil der körperliche Zustand es nicht zulässt.
  • Allerdings soll der Gast im Vorfeld eine Übersicht über die Anwendungen bekommen. So entsteht die Notwendigkeit, die oben genannten Festsetzungen zu treffen.

 

  • Die Reiseanbieter fordern diese Festsetzungen zu Wettbewerbszwecken und jeder will dadurch möglichst alles und möglichst lange und vergisst dabei, dass es um die eigene Gesund-heit und die damit verbundene individuelle Kraft und Stärke geht.
  • Je nach Verbesserung der Beschwerden also zur Unterstützung des Heilungsprozesses, werden die Anzahl der Behandlungen und Zeiten bei den nachfolgenden Konsultationen durch den Chefarzt verändert und angepasst. 
  • Hierzu ein Beispiel: ein sehr ausgezehrter, gestresster und übermüdeter Gast kommt an. Er soll 120 Minuten Behandlungen laut Prospekt bekommen. Er wäre aber in diesem Zustand damit völlig überfordert. Der Körper ist nicht in der Lage, das zu verarbeiten. Erst nach Besserung und Stärkung des Allgemeinbefindens kann die volle Behandlungszeit ausgeschöpft werden.
  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass unsere Ärzte den jeweils aktuellen Zustand der Gäste, also von Ihnen, im Therapieplan berücksichtigen, um damit das beste Heilungsergebnis für Sie zu erzielen.